41-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß auf B31 bei Bodolz

Bergungsarbeiten auf der B31 bei Bodolz (Landkreis Lindau) nach Zusammenstoß zweier Pkw. Foto: Richard Rädler

 

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B31 zwischen Lindau und Kressbronn ist am Samstagmorgen ein 41-Jähriger ums Leben gekommen. Drei Menschen wurden verletzt. Der Mann war mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 41-Jährige aus dem Bodenseekreis gegen 7.30 Uhr in Fahrtrichtung Friedrichshafen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er auf Höhe Bodolz mit seinem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn.

Auf Gegenfahrbahn mit Kombi zusammengestoßen

Sein Wagen stieß frontal mit einem entgegenkommenden Kombi zusammen. Darin saßen ein 52-Jähriger, ebenfalls aus dem Bodenseekreis, und seine beiden 9 und 17 Jahre alten Söhne. Beide Fahrer wurden in den Wracks eingeklemmt.

Der 41-Jährige war so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 52-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Seine beiden Söhne überstanden den Zusammenstoß leicht verletzt.

B31 stundenlang gesperrt

Beide Fahrzeuge haben einen Totalschaden von rund 30.000 Euro. Die B31 war in beiden Richtungen über drei Stunden lang total gesperrt. Warum der 52-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist nicht bekannt.

Source :

BR

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


5 + 1 =