Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden

Foto: 123RF

 

Inzest-Albtraum: Ein Mädchen (15), das von seinem eigenen Bruder (17) in Indonesien vergewaltigt und geschwängert wurde, muss nun für sechs Monate ins Gefängnis – weil es eine Abtreibung vornahm.

Die Anwohner schlugen bereits Anfang des Jahres in einem Dorf in der Provinz Jambi Alarm, nachdem sie einen männlichen Fötus gefunden hatten. Infolge einer Untersuchung, stellte die Polizei fest, dass die junge Frau die Mutter des Babys war.

In dieser Woche erschien die 15-Jährige vor Gericht und wurde für schuldig befunden, eine Abtreibung vorgenommen zu haben, berichtet der “Mirror”. Dies ist in Indonesien illegal, es sei denn, das Leben einer Frau ist gefährdet.

Ihr 17-jähriger Bruder wurde ebenfalls wegen Abtreibung und sexuellem Missbrauch einer Minderjährigen angeklagt. Er wurde wegen seines Verbrechens zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Ein Gerichtsbeamter sagte, das Mädchen sei seit September letzten Jahres achtmal von ihrem Bruder vergewaltigt worden, berichtet “Sky News”. Die Teenagerin hatte die Abtreibung erst einige Monate nach Beginn der Schwangerschaft.

In Indonesien schreibt das Gesetz vor, dass ein Schwangerschaftsabbruch spätestens sechs Wochen nach Beginn der Schwangerschaft von einer registrierten Person durchgeführt werden und die Frau sich beraten lassen muss.

Die Staatsanwälte beantragten ursprünglich, das Mädchen für ein Jahr und ihren Bruder für sieben Jahre zu inhaftieren. Sie sollen in Erwägung ziehen, gegen das Urteil Berufung einzulegen.

Source :

Tag24

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


19 + 3 =