Klopp und Liverpool sind nicht zu stoppen

FÜNF SPIELE, FÜNF SIEGE: DER FC LIVERPOOL IST NOCH UNBESIEGT IN DER ENGLISCHEN LIGA. AUCH GEGEN TOTTENHAM IST DAS TEAM VON TRAINER JÜRGEN KLOPP ERFOLGREICH. CHELSEA ÜBERNIMMT DIE TABELLENFÜHRUNG.

Foto: REUTERS/Dylan Martinez

 

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool auch das fünfte Saisonspiel in der englischen Premier League gewonnen. Im Topspiel des fünften Spieltags siegten die Reds bei Tottenham Hotspur mit 2:1 (1:0). Mit 15 Punkten liegt der 18-malige englische Meister aufgrund der Tordifferenz hinter dem punktgleichen FC Chelsea. Als Torschützen zeichneten sich am Samstag Nationalspieler Leroy Sane (Manchester City) und der aus dem DFB-Team zurückgetretene 2014er-WM-Champion Mesut Özil (FC Arsenal) aus.

Mit Nationalspieler Antonio Rüdiger siegte Chelsea mit 4:1 (2:1) gegen den walisischen Klub Cardiff City. Überragender Spieler an der Stamford Bridge war der belgische Flügelflitzer Eden Hazard (37./44./80., Foulelfmeter), der die Partie mit einem Dreierpack zugunsten der Blues entschied. Sol Bamba (16.) hatte Cardiff in Führung gebracht. Willian (83.) setzte den Schlusspunkt.

Beide Teams aus Manchester erfolgreich
Hinter dem Spitzenduo hielt Meister Manchester City (13) Kontakt zur Spitze. Die Citizens bezwangen den FC Fulham um Andre Schürrle souverän mit 3:0 (2:0). Leroy Sane (2.) erzielte mit seinem ersten Saisontreffer die frühe Führung. David Silva (21.) und Raheem Sterling (47.) erhöhten in der Folge. Im 200. Spiel für den FC Arsenal steuerte der eheamlige Nationalspieler Mesut Özil einen Treffer beim dritten Arsenal-Sieg in Folge bei. Beim 2:1 (0:0) der Gunners bei Aufsteiger Newcastle United erzielte Özil das 2:0 (58.). Der ehemalige Gladbacher Granit Xhaka (49.) hatte die Führung markiert. Newcastle kam durch Ciaran Clark (90.+1) noch zum Anschlusstreffer.

Der deutsche Teammanager David Wagner wartet mit Huddersfield Town hingegen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Der letztjährige Aufsteiger unterlag Crystal Palace, bei dem der frühere Schalker Max Meyer 90 Minuten auf der Bank saß, mit 0:1 (0:1) und liegt mit mageren zwei Punkten auf Rang 17. Rekordmeister Manchester United beendete am Samstagabend die Siegesserie von Überraschungsteam FC Watford und verbesserte sich in der Tabelle mit 9 Zählern auf Platz acht. An der Vicarage Road siegten die Red Devils mit 2:1 (2:0). Belgiens WM-Star Romelu Lukaku (35.) und Chris Smalling (38.) trafen für United. Andre Gray (65.) verkürzte für die Platzherren. Manchesters Mittelfeldspieler Nemanja Matic sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot.

„Das war das beste Spiel der Saison“, sagte Klopp derweil über den Erfolg seines Teams: „Wir haben uns diesen Sieg heute verdient. Über 85 Minuten waren wir sehr dominant.“ Der niederländische Nationalspieler Georginio Wijnaldum (39.) brachte Liverpool mit seinem ersten Saisontreffer kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel traf der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino (54.) zum 2:0, musste 20 Minuten später jedoch nach einem unabsichtlichen Schlag ins Gesicht von Tottenhams belgischen Nationalspieler Jan Vertonghen mit einem geschwollenen linken Auge ausgewechselt werden.

Tottenham-Schlussmann Michel Vorm hielt die Hausherren zehn Minuten vor dem Ende mit einer starken Parade gegen den ägyptischen Superstar Mohamed Salah im Spiel. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dem Argentinier Erik Lamela (90.+3) noch der letztlich wirkungslose Anschlusstreffer.

Source :

faz

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


eighteen + one =