Polizei nimmt mutmaßlichen Boko-Haram-Terroristen in Oberbayern fest

Foto: picture-alliance/dpa

 

Ein mutmaßliches Mitglied der nigerianischen Terror-Miliz Boko Haram ist vorgestern in Oberbayern gefasst worden. Dies teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks wurde der Mann in Dorfen im Landkreis Erding festgenommen.

Er soll sich als Flüchtling in Oberbayern aufgehalten haben. Gegen ihn erließ der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs gestern Haftbefehl. Laut Bundesanwaltschaft gab der Nigerianer in seiner Vernehmung an, der Terror-Miliz ab 2013 ein Jahr lang angehört zu haben. Er habe eingeräumt, an vier Angriffen auf die Zivilbevölkerung teilgenommen und selbst mehrere Menschen getötet zu haben.

Gewalt gegen Christen in Nigeria

Außerdem soll er an einem Angriff auf ein Dorf mitgewirkt haben, wo Mädchen als Geiseln und eine Kirche niedergebrannt wurden. Die islamistische Terror-Miliz Boko Haram schloss sich 2015 dem Islamischen Staat an und bekämpft nigerianische Regierungstruppen. Auf ihr Konto gehen zahlreiche Anschläge und Gräueltaten gegen die christliche Zivilbevölkerung. Die im Norden Nigerias ansässige Boko Haram ist auch in den Nachbarstaaten Kamerun, Tschad und Niger aktiv.

Source :

BR

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


6 + six =