Sonne satt in Bayern – Meteorologen besorgt

Foto: Bayerischer Rundfunk 2018

 

Strahlend blauer Himmel, Temperaturen über 20 Grad: An diesem Wochenende wird perfektes Ausflugswetter erwartet. In den Bergen und den Biergärten dürfte es voll werden. Der Wetterdienst warnt allerdings vor der starken Sonnenstrahlung.

In vielen Skigebieten endet an diesem Wochenende die Skisaison bei strahlend schönem Wetter. Skifahrer und Liftbetreiber freuen sich über gute Pistenbedingungen. Nicht nur in hohen Lagen nutzen Skifahrer und Snowboarder die letzte Gelegenheit für ein paar Schwünge im schon ziemlich weichen Schnee. Am Nebelhorn bei Oberstdorf und an der Zugspitze fahren die Lifte noch bis zum 1. Mai.

Radeln und Wandern – Biergärten und Parks

In Stadt und Land sind Radler im Pulk und allein unterwegs. In München hat sich die Stadt auf das erste große Grillwochende an der Isar vorbereitet. Im Westpark und am Hirschgarten starten Familien und Freudenskreise zu Picknick und Grillparty oder sie besuchen die Biergärten. Bei durchschnittlich nur 34 guten Biergartentagen in einem Jahr freuen sich die Wirte im Freistaat über das warme Wetter im April besonders.

Der Deutschen Alpenverein (DAV) empfiehlt Wanderungen in Mittelgebirgen und in den niedrigen Lagen.

Beispiele seien Schlier- und Spitzingsee sowie die Gegend um das oberbayerische Miesbach. Höhenlagen deutlich über 1.200 Meter sollten Ausflügler meiden. Auch für Wanderungen in den niedrigeren Lagen riet Händel jedoch zu knöchelhohen Wanderschuhen und Stöcken – denn auch dort sei noch mit Schnee zu rechnen.

Auch die Freilandmuseen der bayerischen Bezirke haben sich auf das Sonnenwochenende eingestellt, ob an der Glentleiten, in Fladungen, in Neusath-Perschen oder in Bad Windsheim. Es gibt beinahe überall Sonderaktionen für Familien.

Start der Motorradsaison

Motorradfahrer holen ihre Maschinen aus der Garage – doch die Polizei mahnt zur Vorsicht. Beliebte Schnellfahrstrecken werden zum Saisonstart besonders überwacht. Beamte sind unterwegs, sie sollen Raser aus dem Verkehr ziehen. Den Bikern empfiehlt die Polizei sich nach der winterlichen Pause erst wieder mit ihren Maschinen vertraut zu machen.

Deutscher Wetterdienst warnt vor Sonnenstrahlung

Der deutsche Wetterdienst (DWD) warnt davor, die Sonne an diesem Wochenende zu unterschätzen. Wer sich länger an der frischen Luft aufhält, soll sich eincremen.

Statistik könnte ersten Sommertag verzeichnen

Als Sommertag definiert der DWD einen Tag, an dem es mindestens 25 Grad warm ist. Die besten Chancen dafür bestehen laut Wetterdienst in Unterfranken, etwa im Raum Aschaffenburg. Die bislang wärmsten Temperaturen in Bayern im laufenden Jahr wurden am 4. April gemessen – da kletterte die Quecksilbersäule schon auf 24,1 Grad.

Source :

BR

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


ten + 14 =