Wenn Söder ein Kreuz aufhängt

Foto: picture alliance / Peter Kneffel

 

Und Söder sprach, hängt Kreuze in den Eingangsbereich einer jeden bayerischen Behörde auf. Und er sah, dass sein Vorstoß gut war. Nur leider rechnete er nicht mit den Reaktionen. Denn nun entlädt sich kreativer Spott auf Twitter.

Mit seinem Vorstoß, ab dem 1. Juni in bayerischen Landesbehörden ein Kreuz im Eingangsbereich aufhängen zu lassen, hat Ministerpräsident Markus Söder für Hohn und Spott in den sozialen Netzwerken gesorgt. Der Christsoziale selbst lieferte den Kommentatoren dafür das Futter.

Er verbreitete ein Foto auf seinem Twitter-Account, auf dem er feierlich ein Kreuz präsentiert und schrieb dazu: “Klares Bekenntnis zu unserer bayerischen Identität und christlichen Werten (…) Habe direkt nach der Sitzung ein Kreuz im Eingangsbereich der Staatskanzlei aufgehängt.” Viele Photoshop-begabte User nahmen das Bild als Vorlage, um ihr Kopfschütteln über den Kreuz-Entscheid zum Ausdruck zu bringen und Söder Alternativen in die Hand zu drücken.

Unter dem Stichwort #kruzifix präsentierten sie den Politiker wahlweise mit Lauch, Joint, Dildo und anderen Artefakten. Außerdem unterbreiteten User alternative Vorschläge, was andere Bundesländer in ihren Amtsstuben aufhängen könnten. Von Rostbratwürsten in Thüringen über Fischbrötchen in Hamburg bis zu Grünkohlpflanzen in Niedersachsen war alles dabei.

Söder hatte am Dienstag erklärt, das Kreuz an der Wand sei kein religiöses Symbol des Christentums, sondern vielmehr ein “Bekenntnis zur Identität” und zur “kulturellen Prägung” Bayerns. Es aufzuhängen sei auch kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.

Die Verordnung gilt nicht für Behörden der Kommunen und des Bundes – über diese hat die bayerische Staatsregierung keine Verfügungsgewalt. Bisher schrieb der Freistaat Kreuze nur für Klassenzimmer der bayerischen Schulen und Gerichtssäle vor. Kreuze hängen zwar auch in anderen bayerischen Behörden, bislang aber in Eigenregie.

Source :

n-tv.de

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


5 × 1 =