Wieder kein Tor, erneut kein Sieg Heim-Frust beim HSV

Und wieder Pfiffe statt Jubel im Volkspark – denn der HSV schafft es nicht, seine Fans zufrieden zu stellen. Auch gegen Bochum reichte es nur zu einem 0:0, seit drei Spielen hat Hamburg nicht mehr zu Hause gewonnen. Und nach dem vierten torlosen Heimspiel dieser Saison machte sich Frust breit.

Photo : press24.net

 

Wieder kein Tor, erneut kein Sieg. So verpasste der HSV die Chance, mit Spitzenreiter Köln gleichzuziehen. „Wir sind in Lauerstellung“, ließ Mittelfeldmann Aaron Hunt wissen. „Unsere Punkteausbeute ist ganz in Ordnung. Aber wir dürfen nicht abreißen lassen.“

Dafür aber braucht es Heimsiege und deutlich mehr klare Torchancen. „Es geht von Woche zu Woche darum, das gegnerische Bollwerk zu knacken“, weiß Hunt. „Damit tun wir uns gerade zu Hause schwer.“ Auch Khaled Narey hatte fast Mitleid mit den 51 953 Fans: „Natürlich wollen wir unsere Zuschauer mit Toren begeistern und die Spiele gewinnen. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als weiter daran zu arbeiten.“

Die nächste verpasste Chance im Volkspark. Dadurch erhöht sich der Druck erneut, der HSV wird damit leben müssen. Am Freitag in Magdeburg (18.30 Uhr im MOPO-Liveticker) soll ein Sieg her, damit sich der Aufstiegsaspirant zumindest weiter auf den Top-Plätzen der Tabelle etabliert. Danach kommt dann Köln in den Volkspark. Auch dann werden die Fans auf Glücksgefühle hoffen. Am Sonntag aber wanderten sie erneut genervt nach Hause.

Source :

www.mopo.de

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


eighteen − three =