Der gestrige Freitag war ein katastrophaler für die Menschen auf der Insel Sulawesi in Indonesien südöstlich von Borneo. Erst hatten mehrere heftige Erdbeben in kurzer Zeit den Boden beben lassen, dann rollte in der Stadt Palu ein Tsunami an Land. Zuvor hatten die Behörden eine Tsunamiwarnung herausgegeben.

Fast 390 Menschen sterben im Tsunami

Zunächst war nur von knapp 50 Toten die Rede, diese Zahl wurde aber auf fast 390 Verstorbene korrigiert. Das teilte die Behörde BNPB am Samstagmittag (Ortszeit) unter anderem auf Twitter mit. Weitere Hunderte Menschen seien verletzt.

Die Tsunamiwelle entstand BNPB zufolge etwa 20 bis 25 Minuten, nachdem gegen 17 Uhr Ortszeit das heftigste Erdbeben der Stärke 7,7 die Insel erschüttert hatte.

RelatedPosts

Ein Video auf Twitter zeigt den schrecklichen Moment, in dem der Tsunami über die Stadt rollt:

Source :

Related Posts

Next Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate

Popular Post